Fettverbrennung ankurbeln – 3x schnellere Erfolge

Fettverbrennung ankurbeln, Fettverbrennung anheizen

Du bist schon seit einiger Zeit am Trainieren und ernährst dich gesund, aber siehst keine wirklichen Erfolge? Oder du stehst gerade erst am Anfang und fragst dich, wie du noch schneller Fett verbrennen kannst?

Im Folgenden Artikel zeige ich dir 3 sehr effektive Tipps und Tricks, wie du deine Fettverbrennung ankurbeln kannst, um so bis zu 3x schneller abzunehmen. Außerdem sind diese Tipps sehr zeitsparend, weshalb du sie nahezu überall anwenden kannst.

Wenn du dir diese Tipps verinnerlichst und sie für eine Weile anwendest, dann wirst du schnell Erfolge erzielen (aber natürlich nicht von heute auf morgen).

 

Tipp 1: Fettverbrennung ankurbeln durch gesunde Ernährung

Bestimmt ist das  für dich nichts Neues, aber eine gesunde und ausgewogene Ernährung macht den allergrößten Teil deines Abnehmerfolges aus. Es ist also deine erste und wichtigste Schraube an der du drehen solltest. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede. Wenn du deine Fettverbrennung ankurbeln willst, dann empfehle ich dir eine Low-Carb Diät (Atkins-Diät) beziehungsweise eine kohlenhydratarme Ernährung.

Da ich dazu schon einen separaten Artikel verfasst habe, werde ich hier nicht so sehr darauf eingehen.

>>Hier geht’s zur Low-Carb Ernährung<<

Im groben und ganzen heißt es nur, dass man auf die meisten Kohlenhydrate verzichtet und stattdessen mehr Eiweiße und Fette zu sich nimmt. Trotzdem sollte man vorher einen Arzt aufsuchen, da bei einer falschen Low-Carb Ernährung (mit zu viel tierischen Eiweißen und Fetten) der Cholesterinspiegel schnell ansteigen kann, was zu gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheiten führen kann.

Da aber Thema dieses Artikels ist, wie du deine Fettverbrennung ankurbeln kannst, liste ich für dich die 6 besten Lebensmittel zur Fettverbrennung auf:

1: Chili

Die Chilischote ist eines der effektivsten Lebensmittel zur Fettverbrennung. Durch das in den Chilischoten enthaltene Capsaicin wird im Körper die Fettverbrennung angekurbelt. Es fördert durch ihre Schärfe die Durchblutung und regt außerdem den Stoffwechsel und die Verdauung an.

Gerade Anfänger werden mit diesem Lebensmittel schnelle Erfolge erzielen, also integriere es am besten sofort in deine Ernährung.

2: Spinat

In der Kinderserie Popeye hat der gleichnamige Charakter nicht ohne Grund Spinat in übergroßen Mengen konsumiert.

Spinat hat auf 100 g eine extrem niedrige Kaloriendichte von gerade einmal 14 kcal. Man kann sich an Spinat quasi gar nicht satt essen.

Im Vergleich schafft es eine Alpenmilch Schokoladentafel auf 530 kcal auf 100 g. Somit müsste man, um auf die gleiche Menge an Kalorien zu kommen 3,8 kg Spinat essen! Wer das schafft, der kann sich gleich beim nächsten Turnier fürs Wettessen eintragen.

Ein weiter Vorteil ist, dass im Spinat sogenannte Thylakoide enthalten sind, welche den Appetit unterdrücken und man so sogar noch weniger Hunger hat beziehungsweise länger satt bleibt.

3: Eier

Eier sind für Leute die abnehmen und Muskeln aufbauen wollen bestens geeignet. Die darin enthaltenen Proteine können in Verbindung mit den Aminosäuren nahezu komplett in Muskelmasse umgewandelt werden.

Außerdem brauchst du dir bei Eiern keine Sorgen um deinen Cholesterinspiegel machen, da laut einer englischen Studie der University of Surrey das in den Eiern enthaltene Cholesterin wenig Einfluss auf die Blutwerte hat.

4: Mandeln

Mandeln enthalten, ähnlich wie Avocados, viele Kalorien. Das liegt vor allem an dem vorhandenen Fett. Da das aber natürliche Fette sind, sind sie gesund und für eine gesunde Ernährung unerlässlich.

Dennoch solltest du nicht zu viele auf einmal essen. Eine handvoll Mandeln am Tag deckt deinen Bedarf an natürlichen Fetten gut ab und sie besitzen dazu noch eine ziemlich große Menge an Ballaststoffen (15g auf 100g Mandeln). Außerdem wird das Herzinfarkt Risiko bei dieser Menge pro Tag stark gesenkt.

Wer also keinen frühzeitigen Herzinfarkt bekommen möchte, der kann auf Mandeln zurückgreifen.

5: Wasser

Auch wenn es simpel klingt, kannst du mit ca. 2-3 Liter Wasser pro Tag deine Fettverbrennung ankurbeln.

Verzichte unbedingt auf alle Softdrinks und Säfte und ersetze sie durch Wasser. Wasser löscht deinen Durst und hat keine Kalorien! Im Gegenteil, du verbrennst beim Trinken sogar ein paar Kalorien. Experimente haben sogar ergeben, dass wenn du anstatt der empfohlenen Menge von 2 Liter Wasser am Tag 2,5 Liter trinkst, du 50 Kalorien pro Tag mehr verbrennst, weil das Wasser erst einmal auf Körpertemperatur erhitzt werden muss. Also trinke so oft wie möglich kaltes Wasser, um deine Fettverbrennung ankurbeln zu können.

Das sind im Jahr 18.250 Kalorien und somit etwa 2,5 kg reines Körperfett!

Habe also am besten immer eine Wasserflasche griffbereit und trinke so viel Wasser wie du kannst.

6: Brokkoli

Von Brokkoli kannst du, wie auch beim Spinat, so viel essen, wie du willst. Es hat wenig Kalorien und kein Fett. Durch das enthaltene Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen (+ noch ein paar anderen Inhaltsstoffen) wird die Fettverbrennung mehr angekurbelt.

Außerdem schmeckt Brokkoli einfach gut! (Mein persönliches Lieblingsgemüse :))

 

Tipp 2: Durch Sport aktiv Fett verbrennen

Wenn du deine Fettverbrennung ankurbeln willst, dann spielt Sport dabei eine sehr große Rolle. Du kannst im Prinzip entscheiden, wie viel du abnimmst.

Ein Kilo Körperfett hat 7000 kcal. Mit einer gesunden Ernährung hast du ein Defizit von etwa 500 kcal am Tag. Das heißt, dass du in einer Woche einen halben Kilo an Fett verlieren würdest. Hört sich wenig an, richtig?

Wenn du allerdings noch etwas Sport dazu machst, dann kannst du mit guten Übungen nicht nur einen halben, sondern einen ganzen Kilo oder sogar mehr an Fett abnehmen.

Fettverbrennung ankurbeln durch Muskelaufbau

Das beste Training für Übergewichtige ist Krafttraining, da man mit Ausdauertraining als Übergewichtiger seinen Gelenken großen Schaden zufügen kann. Vor allem, wenn man vorher kaum oder gar kein Sport gemacht hat.

Deine Muskeln benötigen Energie, damit sie erhalten bleiben. Wenn du also mehr Muskeln hast, dann kannst du damit auch deine Fettverbrennung ankurbeln.

Fettverbrennung ankurbeln mit Ausdauertraining

Wenn du dir schon einiges an Muskeln aufgebaut hast, dann kannst du mit Ausdauertraining anfangen. Dabei verbrennst du viele Kalorien und du kannst dir einen Ausdauersport aussuchen, der dir Spaß macht.

Hier habe ich einen Artikel, wie du mit Seilspringen 3x effektiver abnehmen kannst, als mit Joggen.

Je mehr du dich anstrengst, desto mehr Kalorien wirst du auch verbrennen.

Neben dem normalen Ausdauertraining gibt es auch noch das sogenannte High Intensity Intervall Training (HIIT). Das ist eine Mischung aus verschiedenen Übungen mit unterschiedlichen Intensitäten.

Hier ein Video dazu:

 

Tipp 3: Vermeide Heißhunger

Du solltest unbedingt darauf achten, dass du bei deiner Diät keine Heißhungerattacken bekommst. Diese werden dein soeben abtrainiertes Fett schnell wieder auf deine Hüften bringen. Versuche daher vor allem sehr zuckerhaltige Getränke oder Speisen zu trinken/essen. Diese lassen deinen Insulinspiegel für eine kurze Zeit stark ansteigen, wodurch du dich kurzfristig gut fühlst. Wenn der Insulinspiegel aber wieder absteigt, dann willst du wider etwas süßes essen, weil dein Insulinspiegel niedriger ist, als er vorher war.

Greife also lieber auf Lebensmittel zurück, die dich länger satt machen und viele Ballaststoffe beinhalten.

 

Beachte diese 3 Schritte und du wirst deine Fettverbrennung so ankurbeln, dass du innerhalb kürzester Zeit deinen Abnehmerfolg um einiges beschleunigen kannst.